Stop Anti Aging

Länger jung mit der Stop-Aging Therapie!

Wünschen Sie sich auch, möglichst lange jung und gesund zu bleiben? Dann tun Sie etwas für sich und fangen Sie jetzt mit dem Jungbleiben an!
Wir helfen Ihnen dabei.

Jeder Mensch trägt die Verantwortung für die eigene Gesundheit. Diese Verantwortung kann Ihnen niemand abnehmen.

Jugend, Vitalität und Gesundheit betreffen nicht einzelne Körperregionen, sondern den gesamten Menschen. Deshalb betrachtet und behandelt das Problem „Altern“ in seiner ganzen Komplexität. Je nach Einzelfall kombiniert die Stop Aging Therapie zum Beispiel Bausteine aus der: Hormon-Medizin, Präventiv-Medizin,
Ernährungs-Medizin, Bewegungs-Medizin, dem mentalen Coaching und der ästhetischen Medizin.

Was bewirkt die Anti-Aging Therapie?

Bereits Mitte zwanzig beginnt der menschliche Körper abzubauen. Die Therapie erfasst diesen Abbauprozess

und behandelt ihn individuell und umfassend. Dadurch kann die Therapie zweierlei bewirken:

1. Sie kann den Alterungsprozess innerhalb der individuellen Grenzen so weit wie möglich aufhalten und bestimmte Folgen des Älterwerdens lindern oder verzögern.

Wir alle kennen diese Folgen: die ersten Fältchen werden sichtbar, man nimmt plötzlich zu, obwohl die Essgewohnheiten gleich bleiben, die Muskelmasse nimmt ab und vieles mehr. Diesen sichtbaren Folgen des Alterns liegen Veränderungen auf zellulärer Ebene zugrunde.

Zum Beispiel:

  • bestimmte Hormone werden nicht mehr oder nicht mehr ausreichend produziert
  • Vitamine werden vom Körper weniger gut aufgenommen
  • das Immunsystem wird schwächer
  • der Körper kann freie Radikale weniger effektiv abbauen.

Als Folge entsteht oxidativer Stress, der die Zellen schädigt.

2. Die Stop Aging-Therapie kann Krankheiten vorbeugen.

Die oben genannten Alterserscheinungen bewirken auch, dass das Krankheitsrisiko und damit die Todeswahrscheinlichkeit ansteigen.
Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs etwa sind immer noch die Todesursachen N°1 und treten mit zunehmendem Alter sehr viel häufiger auf.
Eine frühzeitige Bekämpfung der „kleinen“ Alterserscheinungen trägt dazu bei, Erkrankungen zu verhindern.

Wem kann Anti-Aging helfen?

Die Therapie wendet sich an alle Menschen,

  • die möglichst lange gesund bleiben, bzw. ihre Gesundheit zurückgewinnen möchten
  • die ihr allgemeines Wohlbefinden steigern möchten
  • die sich aktiv und jung fühlen möchten
  • die sich ein jugendliches Aussehen bewahren oder es zurückgewinnen möchten

Dabei ist sie nicht nur für ältere Menschen interessant. Physiologisch gesehen beginnt der Alterungsprozess schon vor dem 25. Lebensjahr.
Ab dann beginnt der Körper abzubauen. Dieser Prozess bleibt zunächst unbemerkt, da erst die Schäden zu spürbaren Folgen führen. Je früher der altersbedingte Abbau gestoppt oder verlangsamt wird, desto besser. Deshalb ist sie auch für jüngere Menschen ein sinnvoller Weg zu mehr Lebensqualität.